Private Krankenversicherung Vergleich 2020!

Besser versichert: Günstige PKV-Tarife + beste Leistungen sichern!

  Auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten
  Passende Tarife für jede Lebenslage
  Sofort Kosten senken & bis zu 70 % sparen!

Alle wichtigen Infos im Überblick – So kommen Sie wieder in die gesetzliche Krankenversicherung

Ein Wechsel von der privaten Krankenversicherung (PKV ) zurück in die gesetzliche Krankenkasse ist nicht ohne Hindernisse möglich. Hier erfahren Sie, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, was Sie bei einer Kündigung Ihrer privaten Krankenversicherung beachten müssen und mit welchen GKV Prämien Sie rechnen können.

Fall 1: Von der PKV in die GKV wechseln
Arbeitnehmer:

Ihr Einkommen muss eine zeitlang unter der Jahresarbeitsentgeltgrenze bzw. Versicherungspflichtgrenze von derzeit 62.550 € (Stand 2020) liegen. Nach einer Pflichtmitgliedschaft ist der Verbleib als freiwilliges Mitglied in der gesetzlichen Krankenkasse möglich.

Student:
  1. Werden Sie als Student für mehr als einen Monat zwischen Bachelor- und Masterstudium exmatrikuliert
  2. Sozialversicherungspflichtige Anstellung nach dem Studium. Hier lohnt sich das Prüfen einer kleinen Anwartschaftsversicherung.
Selbstständiger:

Als hauptberuflich Selbstständiger geben Sie Ihre Selbstständigkeit auf und treten eine sozialversicherungspflichtige Stelle.

Über 55. Jährige:

Sie können sich sofern Ihr Partner/Partnerin in der gesetzliche Krankenversicherung versichert ist, beitragsfrei mitversichern – Voraussetzung ist allerdings, dass das Einkommen des bisher PKV-Versicherten nicht mehr als 455 Euro (bzw. 450 Euro bei Minijob) im Monat betragen darf (inklusive z.B. Miet- und Zinseinnahmen).

GKV-Beiträge: Damit können Sie rechnen

Ob sich ein Wechsel in die gesetzliche Krankenkasse sich wirklich rentiert, hängt davon ab, welche Beiträge in der GKV zahlen müssen. Als kleine Hilfestellung können Sie sich an folgenden Zahlen orientieren:

Die Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung sind von Ihrem Einkommen abhängig und richten sich nach dem Arbeitsentgelt bis zur Beitragsbemessungsgrenze (2020: 4.687,50 Euro brutto monatlich) sowie dem Beitragssatz.

Folgende Höchstbeiträge gelten für freiwillig Versicherte:
  • Krankenversicherung (15,5%) 684,38 Euro
  • Pflegeversicherung 142,97 Euro
  • Pflegeversicherung Kinderlose 154,69 Euro

Die Beiträge steigen automatisch mit dem Lohn oder Gehalt bis maximal zur Beitragsbemessungsgrenze. Diese beträgt liegt im bei 4.687,50 € monatlich (4.687,50€). Diese wird allerdings i.d.R. jährlich angepasst.

Freiwilliges Mitglied
Kostenfreie Familienversicherung
Einkommensabhängig
Keine garantierten Leistungen
Nur wirtschaftlich angemessene Behandlung
Lange Terminvereinbarung
Mehrbettzimmer im Krankenhaus
Belegarzt Behandlung
Allgemeines Krankenhaus
Experten fragen!
Pflichtmitglied in der Krankenversicherung der Rentner
Einkommensunabhängig
Garantierte Leistungen
Beste medizinische Behandlung
Schnellere Terminvereinbarung
Einzelzimmer im Krankenhaus
Chefarzt Behandlung
Privatklinik Aufenthalt
Familie muss gegen Prämie mitversichert werden
Kostenlos Anfragen

Andere Kunden interessierten sich auf für